Himbeer-Schmand-Kuchen

Teig
250g Mehl
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125g kalte Butter
1 Ei
1/2 Pck. Backpulver

Creme
2 Pck. Vanillepudding zum Kochen
500ml Milch
600g Schmand
1 EL Zitronensaft
150g Puderzucker, gesiebt

Topping:
500g TK-Himbeeren
2 Pck. Tortenguss, rot

 

Zuerst den Pudding zubereiten:
Dafür 400ml Milch aufkochen, die verbleibenden 100ml mit dem Puddingpulver anrühren. In die kochende Milch einrühren und einmal aufkochen lassen. Etwas abkühlen lassen und immer wieder durchrühren, damit sich keine Haut bildet.

Für den Teig alle Zutaten mischen, verkneten und rund ausrollen. Eine Springform,
ø 26cm mit Backpapier auslegen und den Teig darin ausbreiten. Dabei einen Rand formen. Mit einer Gabel den Boden einstechen und kalt stellen.

Inzwischen den Backofen auf 200°C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Den Schmand, etwas Zitronensaft und den gesiebten Puderzucker glattrühren. Nun den Pudding rasch portionsweise unterheben, damit keine Klümpchen entstehen.

Die Creme auf dem gekühlten Mürbeteig glattstreichen, die gefrorenen Himbeeren darauf verteilen und auf mittlerer Schiene etwa 50 Minuten backen.

Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und auf dem warmen Kuchen verteilen.
Nun über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag genießen.